Story Experience | Patrick Nussbaumer

Als Sabrina zuhause ankam, nahm sie eine Dusche und begann den Tag in der Schule im Kopf durchzugehen. Plötzlich hörte sie Geräusche aus der Wohnung. Es hörte sich an, als wäre etwas umgekippt. Schnell nahm sie ein Tuch und rannte aus der Dusche in den ersten Stock. Da war nichts! Sie wusste, dass ihre Eltern aus geschäftlichen Gründen weggeflogen waren. "Alles ok, ich bin alleine.", sagte sie zu sich selbst. Als sie später am Essen war, sah sie einen Zettel von der Mutter vorauf stand, dass sie sie liebt und sie schon vermisst. Neben ihr aber lag auch noch ein Umschlag mit einer DVD drin. In diesem Moment wusste sie nicht, dass diese DVD ihr Leben für immer verändern wird. Voller Neugier nahm sie ihren Laptop und spielte die Scheibe ab. Sie sah ein Mädchen in einem Raum - sie war gefesselt. Aus dem Nichts sah Sabrina einen Mann mit silbrigen Haaren den Raum betreten. Er lachte, es war aber kein nettes Lachen. Es war ein böses, angsteinflössendes Lachen . Ohne zu zögern begann er das Mädchen zu schlagen und zu vergewaltigen. Sabrina stand vor ihrem Laptop und sah, wie das Mädchen schrie, bis sie starb.

Sabrina hatte Angst, "Ist das eine Drohung?" Vielleicht war die DVD nicht für sie gedacht. Voller Angst rief sie ihren Freund an, doch er nahm nicht ab. Plötzlich klingelte das Telefon im ersten Stock und sie nahm ab: "Deine Frisur passt nicht mehr. Niemand wird von der DVD erfahren oder du bist mein nächster Filmstar." Ohne zu zögern legte sie auf. Kurz darauf rief Simon an, sie liess es läuten. Dann bekam sie eine Nachricht von Simon, darauf stand: Kommst du morgen ins Kino?

Im Kino lief ein Film, in dem ein Mädchen misshandelt und vergewaltigt wurde. Sabrina bekam Angst und rannte aufs WC. Plötzlich ging die Tür auf und sie sagte: "Simon, ich muss dir was sagen..."

"Du musst hier nichts sagen!", sagte der Mann vom Video. Er griff ihr unter ihren Minirock und bedrohte sie das zweite Mal. Als er rausging drehte er sich um und sagte, "Du wirst ein guter Filmstar." Zuhause schlief sie ein und bekam Albträume. Dies war nicht die letzte Drohung. An einem Abend sah sie aus dem Fenster und sah den Mann. Sie bekam von ihm Zeitungsmeldungen von vermissten Mädchen. An einem Abend im Park dachte sie über ihr vergangenes leben nach und ging in ihr fremdgewordenes Heim.

Nach der Vorlesung vom neuen Thriller "Du bist mein" bedankte sich Patrick Nussbaumer für das Zuhören und liess uns über das Internet Fragen zu seinem Leben und so stellen. Uns hatte die Vorlesung gefallen und er erklärte uns, wie er zu einem Buchautor wurde. Nicolò, 2. Sek.

 Vita da scoula >  Advent 2020