Zweisprachigkeit
Bilinguited

Bilinguited illa scoula da Puntraschigna

Was sind die Ziele der Zweisprachigen Schule in Pontresina

  • Alle Kinder sollen unabhängig ihrer Erstsprache die Mehsprachigkeit als eine Bereicherung erleben dürfen und sich dabei wohl fühlen können. Die Mehrsprachigkeit soll von den Schülerinnen und Schülern als Normalität gelebt und erlebt werden
  • Bei den Kindern soll ein fortgeschrittenes Sprachverständnis geweckt werden
  • Die am Ende der obligatorischen Schulpflicht erreichte ausgewogene Mehrsprachigkeitskompetenz soll den Jugendlichen gute Bildungs- und Berufschancen in einem mehrsprachigen Land ermöglichen
  • Die Eltern sollen den Wert der Mehrsprachigkeit für die Entwicklung und Bildung ihrer Kinder erkennen und diese somit in ihrer Lernsituation mit einer positiven Einstellung unterstützten

 

Wie wird in Pontresina zweisprachig unterrichtet?

Die Zweisprachige Schule Pontresina verfolgt das Ziel einer ausgewogenen deutsch-romanischen Zweisprachigkeit für alle Schülerinnen und Schüler nach dem Prinzip der partiellen Immersion.

 

Was ist Immersion?

Immersion lässt sich als "Sprachbad" übersetzen. Die Kinder tauchen in eine neue Sprache, die Immersionssprache, ein. Immersion bedeutet nicht Sprachunterricht, sondern dass sich die Kinder die neue Sprache auf natürliche Weise selbst erschliessen. Bei Immersion in Kindergärten spricht eine Betreuungsperson mit den Kindern die neue Sprache. In der Schule werden Fächer, wie zum Beispiel Sachkunde, Mathematik oder Sport, in der Immersionssprache unterrichtet. Der Schwerpunkt immersiven Unterrichts liegt dabei immer auf der Vermittlung von Inhalten und Kommunikation.

 

Was bringt Immersion für die Fremdsprache?

Durch Immersion erreichen Kinder ein deutlich höheres Niveau in einer Fremdsprache als durch "normale" Betreuung oder "normalen" Unterricht. Am Ende der Scoulina verstehen Kinder problemlos alle alltäglichen Äusserungen, auch wenn sie die neue Sprache nicht unbedingt verwenden. Am Ende der Unterstufe können sie über vielfältige Themen frei in der Immersionssprache kommunizieren. Auch entwickeln sie durch den Kontakt zu einer anderen Sprache ein starkes Sprachbewusstsein und bilden keine Scheu vor dem Lernen von Fremdsprachen aus.

 

Welche Sprache eignet sich für Immersion?

Alle Sprachen eignen sich. Die Gestaltung eines Immersionsprogramms richtet sich nach den lokalen Gegebenheiten.

 

Was bedeutet dies für Pontresina?

Für den Spracherwerb ist es wichtig, dass die Kinder von Lehrpersonen unterrichtet werden, die die Unterrichtssprache auf muttersprachlichem Niveau beherrschen. Da alle Fächer verteilt über die gesamte Schulzeit in beiden Sprachen unterrichtet werden, finden wir hier in Pontresina ideale Voraussetzungen für den Unterricht in Romanisch (Puter) und Deutsch. Die Kinder haben so auch die Möglichkeit beide Sprachen ausserhalb der Schule anzuwenden und zu erleben.

Damit das Bewusstsein für die Bedeutung beider Sprachen und für den Wert der Zweisprachigkeit in der Bevölkerung bewahrt und gefördert wird, wurde 2004 die Kommission Zweisprachigkeit ins Leben gerufen.